Le Creuset Gusseisen Bräter – Das Original seit 1925

Die traditionellen Gusseisen-Bräter sollten in keiner Küche fehlen! Durch die gleichmässige Wärmeverteilung bis in den Rand und den Deckel hält Gusseisen die Wärme lange im Topf. So kann das Kochgut auch bei schwacher Hitze perfekt zu Ende garen – bei niedrigem Energieverbrauch. Gusseisen wird seit der Römerzeit als „das“ Material für Kochgeschirr verwendet.

Die Original Le Creuset Gusseisen Bräter gibts bei uns im Laden oder direkt in unserem Onlineshop.

Bestellen Sie hier Ihren Le Creuset Gusseisen Bräter.

 

Rezept für einen herbstlichen Rinder-Schmortopf mit Kräuterseitlingen (für 4 Personen)

Zutaten:
4 Schalotten, 1 Stange Staudensellerie,
400 g Kräuterseitlinge (ersatzweise Steincham- pignons), 700 g Rindergulasch, grob gewürfelt, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 3 EL Olivenöl, 1 EL Mehl, 100 ml kräftiger Rot- wein, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, 250 ml Rinderfond, 2 EL Tomatenmark, 2 TL schwarze Olivenpaste, 1 TL Sardellenpaste, 2 Zweige Thy- mian, 1 EL Rotwein- oder Balsamessig

Zubereitung:
Geschälte Schalotten und Sellerie in feine Scheiben schneiden. Die Pilze putzen und klein schneiden. Fleischwürfel abtupfen und portionsweise im heissen Öl (2 EL) rundherum anbraten, salzen und pfef- fern. Das braucht etwas Zeit ist aber wichtig. Am besten gelingt das in einem gusseisernen Bräter! Da- nach das Fleisch mit Mehl bestäuben und bei mittlerer Hitze angehen lassen. Nach und nach mit Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit wieder einreduzieren.
Inzwischen in einer Pfanne Zwiebeln und Sellerie im restlichen Öl leicht anbräunen. Mit den Pilzen, Knoblauch, Rinderfond, Tomatenmark, Oliven- und Sardellenpaste sowie Thymian zum Fleisch in den Bräter geben und bei starker Hitze 5 Minuten einkochen. Anschliessend zugedeckt 11⁄2-2 Stunden auf kleiner Stufe schmoren, bis das Fleisch zart ist. Vor dem Servieren den Essig dazugeben und nochmals abschmecken.
Als Beilagen passen Kartoffelpüree und Steckrüben hervorragend dazu.

Tipp:
Kräuterseitlinge sind dem Steinpilz in seiner Konsistenz sehr ähnlich und eignen sich daher für eine ganze Reihe an Rezepten, die einen bissfesten Pilz brauchen. Kräuterseitlinge lassen sich für Salat, Suppen oder Ragouts verwenden, ohne dabei schwammig zu werden.